Zimt-Apfel-Rosinen-Muffins

Zimt-Apfel-Rosinen-Muffins

Wenn mir nach etwas Süßem zu Mute ist, backe ich sehr gerne Muffins. Das geht immer besonders schnell und kann je nachdem, was der Vorrat und die Vorliebe so hergibt, sehr schön variiert werden.
Diese Zimt-Rosinen-Muffins sind nicht mit Haushaltszucker gesüßt, sondern mit Ahornsirup, Rosinen und Äpfel. Da Rosinen nicht jedermanns Sache sind, können diese ganz klar auch durch andere Trockenfrüchte ersetzt werden.

Zutaten für 12 Muffins

200g Weizenmehl

1 TL Backpulver

1/2 TL Natron

1 1/2 TL Zimt

1/4 TL Muskat

70g gemahlene Mandeln

60ml Sonnenblumenöl

60ml Ahornsirup

125ml Hafer-Drink

55g Rosinen

2 Äpfel

Optional:

Zimtzucker aus 2 EL braunem Zucker und 1/2 TL Zimt.

Ein 12er Muffinblech einfetten oder Muffinformen aus Papier verwenden.

Die Äpfel schälen, halbieren, das Kerngehäuse entfernen und die Äpfel in Stücke schneiden.

Alle trockenen Zutaten (Mehl, Backpulver, Natron, Gewürze und gemahlene Mandeln) in einer Schüssel vermischen.

Öl, Ahornsirup und Hafer-Drink mit dem Schneebesen verschlagen und zu den trockenen Zutaten geben. Kurz verrühren, Apfelstücke und Rosinen unterheben. Falls die Masse zu trocken ist, noch ein wenig Hafer-Drink dazugeben.

Jede Vertiefung im Muffinblech etwa zu drei Viertel füllen und evtl. mit etwas Zimtzucker bestreuen.

18-22 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze backen, bis die Muffins aufgegangen und oben fest sind.

In der Form kurz abkühlen lassen, dann herausnehmen und zum Abkühlen auf ein Gitter stellen.

Facebooktwitterpinterestmail


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.