Warmer Kartoffelsalat mit Edamame und Erbsen

Warmer Kartoffelsalat mit Edamame und Erbsen

Edamame sind japanische Sojabohnen, die noch unreif geerntet werden. Sie schmecken nussig-süss und sind eine sehr gute Quelle für Proteine, mehrfach ungesättigte Fettsäuren, Eisen und Isoflavonoide, die zu der Gruppe der sekundären Pflanzenstoffe gehören. Diese bioaktiven Substanzen unterstützen den Organismus bei der Förderung körpereigener Abwehrmechanismen.

Zutaten für 2

500g Kartoffeln ( Neue oder mit schöner Schale)

100g Edamame (tiefgekühlt)

50g Erbsen (tiefgekühlt)

1 rote Zwiebel

1 Gurke

50ml Ume Su (japanische Würzsauce)

1 EL gehackter Ingwer

1 TL Harissa (nordafrikanische Gewürzpaste, je nach Geschmack mehr)

4 EL feines Olivenöl

2 TL Reissirup

1 TL Miso (japanische Würzpaste)

Die Kartoffel ungeschält in 2cm große Würfel schneiden, die Zwiebel halbieren und dünn schneiden. Gurke schälen, der Länge nach halbieren und in sehr dünne Scheiben schneiden.

Einen Topf gesalzenes Wasser zum Kochen bringen und die Kartoffeln so lange kochen, bis sie gerade weich werden. Mit einer Schaumkelle die Kartoffeln aus dem Topf holen und in eine Schüssel legen. Im selben Wasser die Edamame und die Erbsen etwa 4 Minuten kochen. Die Zwiebel mit in den Topf geben und zusammen mit den Hülsenfrüchten 30 Sekunden kochen. Abgießen und mit der Gurke zu den Kartoffeln geben. Vorsichtig mischen.

Für das Dressing das Ume Su, Ingwer, Harrisa, Olivenöl, Reissirup und Miso in einer Schale gut mischen und unter den Salat heben. Warm servieren.

 

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.