Torta di mele – Italienischer Apfelkuchen

Torta di mele – Italienischer Apfelkuchen

Eigentlich gibt es gar nicht den italienische Apfelkuchen, so wie es auch nicht den deutschen Apfelkuchen gibt, sondern viele unterschiedliche Rezepte. Hier nun eine besonders leckere vegane Variante.

Dieser saftige Apfelkuchen ist schnell und einfach gemacht, mit Zutaten, die man eigentlich immer im Haus hat. Ich habe bei diesem Rezept Dinkelmehl verwendet, optional geht natürlich auch Weizenmehl.

Zutaten für einen Springform

130g vegane Margarine, Zimmertemperatur

85g Rohrzucker

260g Dinkelmehl

1 Prise Salz

2 TL Backpulver

ca. 60ml Haferdrink

4 EL gemahlene Mandeln

3 Äpfel (mittelgroß)

1/2 TL gemahlener Zimt

4 EL Aprikosenkonfitüre

Margarine für die Form

Mit einem Handrührgerät die Margarine mit dem Zucker schaumig schlagen. Das Mehl mit dem Backpulver und einer Prise Salz mischen und zu der Margarine geben. Kurz unterrühren, Haferdrink dazugeben und mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten.

Eine Springform (Ø 26 cm) gut fetten und den Teig hineindrücken. Dabei einen ca. 3cm hohen Rand ausformen. Den Teigboden mit den gemahlenen Mandeln bestreuen.

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Äpfel schälen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Den Teigboden kreisförmig mit den Apfelscheiben belegen und mit Zimt bestäuben.

Die Springform mit Backpapier abdecken und im vorgeheizten Backofen 40-45 Minuten backen. Kurz vor Ende der Backzeit das Backpapier entfenen.

Die Aprikosenkonfitüre in einem kleinen Topf erhitzen, den noch heißen Kuchen damit glasieren und abkühlen lassen.

Facebooktwitterpinterestmail


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.