Rote Beete gefüllt mit Süßkartoffel und Broccoli in scharfer Tomatensauce

Rote Beete gefüllt mit Süßkartoffel und Broccoli in scharfer Tomatensauce

Dieses ayurvedische Gericht habe ich in einem indischen Restaurant in Berlin gegessen und mir sofort überlegt, das nachzukochen. Das Rezept wurde mir natürlich nicht im Detail verraten, aber ich denke, es ist mir trotzdem gelungen.
Die Tomatensauce habe fast genau so diesem Rezept entnommen.
Im Ayurveda ist Nahrung ein Heilmittel und kann dem Körper helfen, sich selber zu regulieren. Einige Ernährungsregeln sind z.B. leicht verdauliche Speisen bevorzugen, keine Fertigprodukte, wenig Alkohol, Fleisch und Säure. Gewürze wie Koriander, Ingwer, Kardamom, Kurkuma und Fenchel, unterstützen die Verdauung. Die wichtigste Regel ist, mindestens 4 Stunden zwischen den Mahlzeiten zu warten, damit nicht neue Nahrung auf unverdautes trifft.

Zutaten für 4

Für die Rote Beete

4-6 nicht zu große Rote Beete

200g Broccoli

200g Süßkartoffel

1 Zwiebel

1/2 TL gemahlenen Kreuzkümmel

1/4 TL gemahlenen Koriander

1/2 TL Kurkuma

Salz

1 EL Kokosöl

Für die Tomatensauce

Olivenöl

3 Knoblauchzehen

1 rote Chilischote

2 Schalotten

1 Dose Eiertomaten

1 EL Tomatenmark

1 1/2 TL gemahlener Kardamom

1 TL gemahlener Kreuzkümmel

Rote Beete in leicht gesalzenem Wasser kochen, bis sie weich sind. Danach unter fließendem Wasser schälen und mit einem Löffel eine Kuhle herausstechen. Broccoli kurz in Salzwasser blanchieren und bereitstellen.
Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die gemahlenen Gewürze darin anbraten. Anschließend die klein gewürfelte Zwiebel und Süßkartoffel mitschmoren lassen. Wenn alles weich ist, Gemüse pürieren und in die ausgehöhlten Rote Bete füllen.

Für die Sauce Knoblauchzehen und Chilischote fein hacken. Die Schalotten fein würfeln, die Tomaten in einer Schüssel mit dem Stabmixer pürieren.
In eine tiefe Pfannen oder Wok 2 EL Olivenöl geben und mit gehackten Knoblauch und Chili vermischen. Bei mittlerer Hitze sanft anschwitzen, bis der Knoblauch weich ist. Die Schalotten zu der Knoblauch-Chili-Mischung in die Pfanne geben und glasig anschwitzen. Die pürierten Tomaten, Tomatenmark, Kardamom, Kreuzkümmel und 1 TL Salz hinzufügen und einige Minuten köcheln. Dann 250 ml Wasser dazu gießen und nochmal 5 Minuten köcheln lassen.

Facebooktwitterpinterestmail


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.