Ratatouille aus dem Wok mit Basilikum-Pesto

Ratatouille aus dem Wok mit Basilikum-Pesto

Wenn mir nicht so richtig einfällt was ich kochen könnte, ist so ein Ratatouille aus Gemüse-Resten immer eine schöne Sache. Einfach ganz viel Gemüse in die Pfanne, eventuell noch in den Backofen und ein Pesto aus Kräutern nach Wahl dazu. Zu diesem Gericht habe mir ich noch Low Carb-Pasta gekocht, was das Ganze auch wirklich Low Carb macht. Vollkorn-Pasta bzw.-Spaghetti passen aber auch super.

Zutaten für 4

Für das Ratatouille:

1 Aubergine

1 Zucchini

1 große Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 Brokkoli

200g Cherry-Tomaten

1 TL gemahlener Kreuzkümmel

2 TL Paprikapulver (edelsüß)

Salz

Olivenöl

Für das Pesto:

1 Bund Basilikum

1 Knoblauchzehe

40g Pinienkerne

Saft einer halben Zitrone

Olivenöl

1 TL Hefeflocken

Salz

Gemüse waschen und putzen, Zucchini und Aubergine in gleich große Würfel schneiden, Brokkoli zerteilen, Cherry-Tomaten einmal durchschneiden. Zwiebel und Knoblauch fein hacken.
In einem Wok (oder Pfanne) reichlich Olivenöl erhitzen und die Aubergine darin 5 Minuten anbraten. Zwiebel dazugeben und einige Minuten weiter braten. Dann die Zucchini, Knoblauch und Tomaten unterrühren und mit Kreuzkümmel und Paprikapulver würzen. Bei mittlerer Hitze braten, bis das Gemüse gar ist. Aubergine muss sehr weich sein, so schmeckt sie am besten. Mit Salz abschmecken.
Brokkoli-Röschen in kochendem Wasser bissfest kochen. Abgießen, mit eiskaltem Wasser abschrecken und zu dem übrigen Gemüse geben.
Für das Pesto den Basilikum waschen und grob hacken. Den Knoblauch pressen oder fein hacken.
Alle Zutaten, bis auf das Olivenöl und das Salz, in einen Behälter geben, etwas Olivenöl dazu und mit einem Stabmixer zerkleinern. Olivenöl nach und nach dazugeben, bis zur gewünschten Konsistenz. Mit Salz abschmecken.

Facebooktwitterpinterestmail


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.