Himbeer-Haferflocken-Muffins

Himbeer-Haferflocken-Muffins

Muffins sind schnell gemacht und die Zutaten fast immer im Vorratsschrank zu finden. Zur Abwechslung könnte man diese Himbeer-Muffins dank der nährstoffreichen Haferflocken sogar mal zum Frühstück genießen. Das Topping aus Himbeeren und Kakaonibs hat zudem eine antioxidative Wirkung und gibt den Muffins eine fruchtig-süße Note.

Außer Proteine, Magnesium, Kalium, Eisen, Zink und B-Vitaminen finden sich in Haferflocken reichlich Ballaststoffe, die lange satt machen und sich gerade deshalb als Basis für Müslis gut eignen.
Eine Ballaststoffreiche Ernährung kann präventives Potential haben, da Studien zufolge eine ballaststoffarme Ernährung im engen Zusammenhang mit vielen Zivilisationskrankheiten steht.

Zutaten für 12 Muffins

250g Mehl

2 1/2 TL Backpulver

1 EL Stärke

1/2 TL Natron

100g Rohrrohrzucker

1 TL Vanillezucker

100g Haferflocken

100g Himbeeren (frisch oder tiefgekühlt)

Kakaonibs

90 ml geschmacksneutrales Öl

300ml Haferdrink

1/2 EL Apfelessig

Mehl, Zucker, Vanillezucker, Haferflocken, Stärke, Backpulver und Natron in einer Schüssel mischen. Das ÖL, den Haferdrink und den Apfelessig dazu und mit einem Schneebesen kurz verrühren.

Ein Muffinblech fetten oder mit Papierförmchen auslegen. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Teig in die Förmchen geben, die Himbeeren gleichmäßig auf den Muffins verteilen und leicht andrücken. Mit Kakaonibs bestreuen.

Die Muffins im vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten backen (Stäbchenprobe). Abkühlen lassen und evtl. mit etwas Matchapulver bestreuen.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.