Dicke Bohnen in Tomatensugo

Dicke Bohnen in Tomatensugo

Sugo steht im Italienischen für Sauce bzw. Saft, eine sämige Grundlage für die leckeren Bohnen. Die weißen Riesenbohnen sind eine tolle Protein-und Ballaststoffquelle. Sie werden über Nacht in Wasser eingeweicht, da so zum einen die Kochzeit erheblich verkürzt wird, zum anderen wird durch das Einweichen die Bioverfügbarkeit des in Hülsenfrüchten enthaltenen pflanzlichen Eisens erhöht.

Zutaten für 4

300g getrocknete weiße Riesenbohnen

1 Stange Lauch

1 Knoblauchzehe

3 festkochende Kartoffeln

500g passierte Tomaten

400ml Gemüsebrühe

1 TL Kreuzkümmel ganz

1 TL Piment ganz

Salz, Pfeffer

2 EL Rapsöl

2 Tassen Vollkorn-Basmatireis

Die getrockneten Bohne mindestens 12 Stunden in Wasser einweichen. Nach dieser Zeit abgießen und mit reichlich frischem Wasser zum Kochen aufsetzen. Ca. 2 Stunden bei kleiner Flamme köcheln lassen bis sie fast auseinander fallen. Abgießen, beiseite stellen.

Die Kreuzkümmelsamen und den Piment in einem Mörser zerstoßen, den Lauch putzen, längs einschneiden, waschen und in Scheiben schneiden. Die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Den Knoblauch fein hacken.

In einem Topf das Öl erhitzen, die Kreuzkümmel-Pimentpaste darin 1 Minute rösten, den Knoblauch dazugeben, kurz mitbraten. Den Lauch und die Kartoffelwürfel unterrühren, andünsten.

Die Gemüsebrühe und die passierten Tomaten hinzufügen, aufkochen. Das Gemüse auf kleiner Flamme gar kochen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Reis in einem Sieb gründlich waschen und mit der doppelten Menge leicht gesalzenem Wasser in ca. 40 Minuten gar kochen.

 

 

 

Facebooktwitterpinterestmail


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.