Recent Posts

Selbstmotivation – Wie erreiche ich meine Ziele?

Selbstmotivation – Wie erreiche ich meine Ziele?

Werbung Du hast dich dazu entschieden, deine Ernährung umzustellen und/oder mehr Sport zu treiben. Das ist schon mal klasse, aber wie fängt man am besten an, und vor allem, wie bleibt man dabei? Du legst dir vielleicht so einen tollen Mixer oder Gemüseschneider zu, für 

Kartoffel-Zucchini-Puffer mit Cashew-Creme

Kartoffel-Zucchini-Puffer mit Cashew-Creme

Kartoffelpuffer werden ja ganz klassisch mit Apfelmus gegessen. Ich habe dazu eine richtig leckere (und einfache) Cashew-Creme gemacht. Die Creme geht auch sehr gut als Brotaufstrich. Dann aber innerhalb von 2 Tagen aufbrauchen, länger hält sie nicht durch. Cashewnüsse sind richtig gesund und enthalten viel 

Curry-Kürbissalat

Curry-Kürbissalat

Das hier ist nun das fünfte Kürbis-Rezept auf diesem Blog und wahrscheinlich nicht das letzte. Man kann aber auch echt viel damit machen, und wie gesund Kürbis ist, steht hier. Zutaten für 2 1 kleiner Hokkaido-Kürbis 10 getrocknete Tomaten in Öl 1 kleine Staude Chicoree 

Rosenkohl und Rote Beete aus dem Ofen

Rosenkohl und Rote Beete aus dem Ofen

Ofengemüse zuzubereiten ist nun wirklich einfach. Das Gemüse der Wahl putzen, zerteilen, mit Meersalz bestreuen, mit Olivenöl beträufeln, und dann ab in den vorgeheizten Backofen (180 Grad/Umluft) Hier habe ich Rosenkohl und Rote Beete gebacken. Lecker sind auch Blumenkohl, Fenchel, Brokkoli, Aubergine, Süßkartoffel und Zucchini 

Low Carb und vegan

Low Carb und vegan

Jahrelang wurden ketogene Diäten zur Gewichtsreduktion empfohlen, bei denen unbegrenzte Mengen an Fett und Protein erlaubt, Kohlenhydrate aber verboten oder stark eingeschränkt waren. Bei diesen ketogenen Diäten wird zwar viel Energie aufgenommen, trotzdem kommt es zur Gewichtsabnahme. Der Grund ist, dass Fett und Protein ohne 

Tofu und Zuckerschoten in Currysauce

Tofu und Zuckerschoten in Currysauce

In Hamburg ist endlich Sommer, zumindest für die nächsten 3 Tage. Also wird schnell und leicht gekocht. Tofu wird bei mir wirklich häufig eingesetzt. Er kann einfach nur knusprig angebraten, oder mariniert werden, wie z.B. in diesem Rezept. Das finde ich besonders lecker. Die ernährungsphysiologischen 

Vegan essen und Muskeln aufbauen

Vegan essen und Muskeln aufbauen

enthält Werbung Hartnäckig hält sich das Gerücht, dass Veganer unmöglich Muskeln aufbauen können. Stimmt natürlich nicht, wie alle veganen (Kraft-)Sportler bestätigen können. Wie wichtig Sport ist, habe ich bereits in diesem Post deutlich gemacht. Jetzt möchte ich aber noch mal speziell auf den Muskelaufbau eingehen. 

Würzige Aubergine

Würzige Aubergine

Dieses Auberginen-Rezept stammt aus China. Gewürzt wird die Aubergine mit Zimt, Gewürznelken und Fenchelsamen. Zimt zu den Auberginen klingt zwar merkwürdig und nach Weihnachten, aber die Gewürze und der Reisessig geben dem Gericht einen Hauch von Süß-Sauer. Die Gewürze sollten unbedingt im Mörser zerstoßen werden, 

Roter Bohnentopf

Roter Bohnentopf

Dieser rote Bohnentopf ist ein Rezept aus Mexiko. Mexikaner lieben bekanntlich scharfes Essen, sogar scharfe Süßigkeiten sind selbstverständlich. Ich habe nur einen halben Esslöffel Chilipulver genommen und fand das dann doch schon ziemlich scharf, obwohl ich auch einiges vertrage. Allerdings wird die Schärfe durch die 

Spinattaschen

Spinattaschen

Spinattaschen gehören im Libanon zur Vorspeise, während sie in Syrien auch als Beilage, oder sogar zum Frühstück gegessen werden. Bei mir gab es heute aber zuerst eine Linsensuppe nach diesem Rezept, und erst danach die leckeren (und sehr sättigenden) Spinattaschen. In Spinat finden sich reichlich